de-CH

Aktuell

Jährlich 280 Unfälle durch Feuerwerk

Vor allem Männer verletzen sich mit Feuerwerk

Zünden von Feuerwerk gehört in der Schweiz zum Nationalfeiertag. Der Spass ist aber nicht ungefährlich. 280 Unfälle mit Feuerwerk passieren jedes Jahr. Rund die Hälfte davon um die Tage des 1. August. Betroffen sind vor allem Männer. Die Beratungsstelle für Brandverhütung (BfB), die bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung und die Suva informieren, welche Vorsichtsmassnahmen für ein sicheres 1.-August-Fest zu beachten sind. [+]

News

Eine überhitzte Bratpfanne hat am Mittwochabend in Remetschwil AG einen Küchenbrand verursacht.
14.09.2017 [+]
Rauch- und Russschaden von rund 100'000 Franken aber keine Verletzten.
04.09.2017 [+]
Der Dachstockbrand in einem Hotel in Entlebuch vom Donnerstagabend ist von einem Blitz ausgelöst worden.
25.08.2017 [+]

Partner


Hoher Sachschaden bei Christbaum-Brand in Nidau

(sda) Sachschaden von mehreren zehntausend Franken ist am Dienstagabend in Nidau entstanden: Ein Christbaum war in Brand geraten.

Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten den Brand löschen, bevor die Feuerwehr eintraf. Zwei Personen mussten aber mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden.

Das Feuer und die damit verbundene Rauchentwicklung verursachten erheblichen Sachschaden. Die Wohnung ist derzeit nicht mehr bewohnbar, wie die Kantonspolizei Bern mitteilte.

Sie rief in Erinnerung, dass vor allem trockene Weihnachtsbäume und Adventskränze leicht entzündlich sind. Brennende Kerzen dürfen nie ohne Aufsicht gelassen werden.