de-CH

Aktuell

Jährlich 280 Unfälle durch Feuerwerk

Vor allem Männer verletzen sich mit Feuerwerk

Zünden von Feuerwerk gehört in der Schweiz zum Nationalfeiertag. Der Spass ist aber nicht ungefährlich. 280 Unfälle mit Feuerwerk passieren jedes Jahr. Rund die Hälfte davon um die Tage des 1. August. Betroffen sind vor allem Männer. Die Beratungsstelle für Brandverhütung (BfB), die bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung und die Suva informieren, welche Vorsichtsmassnahmen für ein sicheres 1.-August-Fest zu beachten sind. [+]

News

Eine überhitzte Bratpfanne hat am Mittwochabend in Remetschwil AG einen Küchenbrand verursacht.
14.09.2017 [+]
Rauch- und Russschaden von rund 100'000 Franken aber keine Verletzten.
04.09.2017 [+]
Der Dachstockbrand in einem Hotel in Entlebuch vom Donnerstagabend ist von einem Blitz ausgelöst worden.
25.08.2017 [+]

Partner


Haus nach Brand in Wöschnau SO nicht mehr bewohnbar

Bei einem Brand einer Liegenschaft in Wöschnau SO ist am Montagabend Sachschaden von mehreren 10'000 Franken entstanden. Die Liegenschaft ist nicht mehr bewohnbar.

Laut Polizeiangaben vom Dienstag wurde das Feuer am Montagabend gegen 18.40 Uhr von Passanten entdeckt. Der Brand war beim Anbau des Gebäudes ausgebrochen und griff auf den Dachstock des Hauptgebäudes über. Die Feuerwehren Aarau und Schönenwerd konnten den Brand unter Kontrolle bringen und vollständig löschen. Verletzt wurde niemand.

Die Untersuchungen zur Brandursache durch Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn ergaben, dass im Obergeschoss der Liegenschaft ein Elektro-Heizlüfter über einen längeren Zeitraum in Betrieb war und einen Hitzestau verursachte. Dadurch konnte sich umliegendes, brennbares Material entzünden was zum Brand führte.