de-CH

Aktuell

Jährlich 280 Unfälle durch Feuerwerk

Vor allem Männer verletzen sich mit Feuerwerk

Zünden von Feuerwerk gehört in der Schweiz zum Nationalfeiertag. Der Spass ist aber nicht ungefährlich. 280 Unfälle mit Feuerwerk passieren jedes Jahr. Rund die Hälfte davon um die Tage des 1. August. Betroffen sind vor allem Männer. Die Beratungsstelle für Brandverhütung (BfB), die bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung und die Suva informieren, welche Vorsichtsmassnahmen für ein sicheres 1.-August-Fest zu beachten sind. [+]

News

Eine überhitzte Bratpfanne hat am Mittwochabend in Remetschwil AG einen Küchenbrand verursacht.
14.09.2017 [+]
Rauch- und Russschaden von rund 100'000 Franken aber keine Verletzten.
04.09.2017 [+]
Der Dachstockbrand in einem Hotel in Entlebuch vom Donnerstagabend ist von einem Blitz ausgelöst worden.
25.08.2017 [+]

Partner


Frau vergisst Öl beim Gespräch mit Nachbarin - Küche brennt

Sagogn GR (sda) Eine Frau hat am Freitagabend in Sagogn GR vergessen, dass sie eine Pfanne mit Öl auf dem angeschalteten Kochherd hatte. Das Öl entzündete sich und rauchte stark. Die Feuerwehr löschte den Brand.

Die Frau schaltete den Herd an und ging zu ihrer Nachbarin im oberen Stockwerk, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilte. Im Gespräch dachte sie nicht mehr an das kochende Öl. Als die beiden Frauen Rauch rochen und diesen an der Fassade hochsteigen sahen, rannten sie in den unteren Stock.

Sie versuchten den Herd abzuschalten, was aber misslang. Erst die mit 15 Personen angerückte Feuerwehr konnte den Brand löschen. Die beiden Frauen mussten mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital. Der Sachschaden dürfte mehrere zehntausend Franken betragen.

(SDA/ATS - om ne/bsd024/DAC/4/161015 1049)