de-CH

Aktuell

Jährlich 280 Unfälle durch Feuerwerk

Vor allem Männer verletzen sich mit Feuerwerk

Zünden von Feuerwerk gehört in der Schweiz zum Nationalfeiertag. Der Spass ist aber nicht ungefährlich. 280 Unfälle mit Feuerwerk passieren jedes Jahr. Rund die Hälfte davon um die Tage des 1. August. Betroffen sind vor allem Männer. Die Beratungsstelle für Brandverhütung (BfB), die bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung und die Suva informieren, welche Vorsichtsmassnahmen für ein sicheres 1.-August-Fest zu beachten sind. [+]

News

Eine überhitzte Bratpfanne hat am Mittwochabend in Remetschwil AG einen Küchenbrand verursacht.
14.09.2017 [+]
Rauch- und Russschaden von rund 100'000 Franken aber keine Verletzten.
04.09.2017 [+]
Der Dachstockbrand in einem Hotel in Entlebuch vom Donnerstagabend ist von einem Blitz ausgelöst worden.
25.08.2017 [+]

Partner


Brennende Lampe hat Brand in Mehrfamilienhaus in Luzern verursacht

(sda) Die Ursache für den Brand in einem Mehrfamilienhaus im Luzerner Stadtteil Reussbühl vom 23. Mai ist gefunden. Die Branddetektive ermittelten als Ursache eine Glühlampe, die in einem Abstellraum im Treppenhaus brannte.

Die Strahlungswärme der Lampe habe Gegenstände entzündet, teilte die Staatsanwaltschaft des Kantons Luzern am Donnerstag mit. Das Feuer habe sich danach rasch über das Treppenhaus ausgebreitet.

Bei dem Brand war eine Frau schwer verletzt worden, weil sie aus dem Obergeschoss aus einem Fenster gesprungen war. Eine weitere Person wurde von der Feuerwehr über eine Drehleiter geborgen.
Weitere 17 Personen, darunter sechs Kinder, konnten sich selbständig in Sicherheit bringen. Vier Feuerwehrleute wurden verletzt und mussten in ärztliche Pflege gebracht werden.