de-CH

Aktuell

BfB warnt: Cheminée-Brände vermeiden

Die kalte Jahreszeit naht. Während dieser Zeit wird für viele Leute ein wärmendes Kaminfeuer zum Inbegriff von Gemütlichkeit. Leider kommt es dabei immer wieder zu Bränden. Die Beratungsstelle für Brandverhütung (BfB) zeigt auf, mit welchen einfachen Massnahmen Brände verhindert werden können.
[+]

News

Bei zwei Bränden in Wohnungen im Kanton Waadt ist am Mittwochabend Schachschaden in unbekannter Höhe entstanden.
23.11.2017 [+]
Nach dem Brand auf einem Balkon in Bulle FR sind zwei Frauen und zwei Kinder wegen Beeinträchtigungen durch Rauch vorübergehend in ein Spital gebracht worden.
13.11.2017 [+]
Ein technischer Defekt bei einer Bleibatterie, die in einem Kellerabteil deponiert war, führte zum Brand.
13.11.2017 [+]

Partner


Brand in St. Galler Autogarage wurde fahrlässig verursacht

(sda) Der Brand einer Autogarage an der Zürcher Strasse in St.
Gallen ist fahrlässig verursacht worden. Ausgelaufenes Benzin entzündete sich an einem brennenden Heizofen. Der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Ein 48-jähriger Mann hatte am Montagabend in der Garage ein Auto mit dem Lift angehoben. Daraufhin liess er das Benzin aus dem Tank in einen Kanister auslaufen. Dabei schwappte das Benzin über, floss auf den Boden und entzündete sich an der offenen Flamme eines Heizofens, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Donnerstag mitteilte.

Der Mann und ein Besucher der Werkstatt brachten sich in Sicherheit. Kurze Zeit später stand die Autogarage in Vollbrand.
Gelagerte Pneus und Material für geplante Renovationsarbeiten gaben dem Feuer zusätzlich Nahrung.

Durch den Brand wurde das Gebäude instabil und musste nach den Löscharbeiten durch eine Baufirma gesichert werden, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Staatsanwaltschaft St. Gallen hat eine Strafuntersuchung eröffnet.